Navigation

Emerging Health Care Leaders

Weiterbildungsangebot für Nachwuchsforschende im NFP 74

​Das Weiterbildungsangebot "Emerging Health Care Leaders" (EHCL) ist ein innovatives Programm für Nachwuchsforschende (Doktorierende, Postdocs und Assistenzärzte), die im Rahmen des NFP 74 tätig sind. Es vermittelt das Rüstzeug für zukünftige Führungspersonen im schweizerischen Gesundheitswesen. Die beteiligten Forschenden besuchen Workshops zur Vertiefung von beruflichen Kenntnissen, Coaching Veranstaltungen, "Spark Sessions" mit Expertinnen und Experten aus dem Gesundheitswesen, Networking Events und Programm-Retraiten. Das EHCL-Programm ermöglicht es den Teilnehmenden, ein gutes Beziehungsnetz im Gesundheitswesen aufzubauen. Durch den Austausch von Ideen und die entstehenden Kooperationen fördert das Programm letztlich die Versorgungsforschung in der Schweiz nachhaltig und dient als Vorbild für andere Weiterbildungsangebote für Nachwuchsforschende.

Bereiche des Weiterbildungsangebots "Emerging Health Care Leaders"

Zusammenarbeit

Junge Forschende sind die wichtigsten Bindeglieder zwischen verschiedenen Forschungsteams. Investitionen in ihre Karriere und ihre Netzwerke bringen kurzfristig Vorteile durch vermehrte Zusammenarbeit und langfristig durch die Bildung eines guten Beziehungsnetzes von Führungskräften im Gesundheitswesen.

"Spark Sessions"

Die ins EHCL-Programm eingebundenen Forschenden werden zu "Spark Sessions" eingeladen, die im Format einer kleinen Konferenz gleichen und dazu dienen, Ideen und Wissen zu generieren und den Anstoss für neue Kollaborationen zu geben.

Coaching

Karriereplanung ist das zentrale Anliegen des EHCL-Programms. Die beteiligten Forschenden können von Beratungsangeboten für Gruppen oder Einzelpersonen profitieren.

Workshops zur Vertiefung von beruflichen Kenntnissen

In interaktiven Workshops vertiefen die Forschenden des EHCL-Programms ihre beruflichen Kenntnisse und bereiten sich auf eine führende Rolle im Gesundheitswesen vor. Die Workshops befassen sich mit Themen wie Präsentationstechniken, Projektmanagement, Wissenstransfer und Einwerbung von Förderungsbeiträgen im In- und Ausland.

Networking

Ein zentrales Ziel des EHCL-Programms ist die Förderung der Zusammenarbeit zwischen nationalen und internationalen Gesundheitsexperten und den EHCL-Forschenden. Letztere entwickeln zudem untereinander ein starkes Beziehungsnetz zukünftiger Führungspersonen im Gesundheitswesen.

Retraiten

Zwei Programm-Retraiten bieten die Gelegenheit zu einem intensiven Austausch.

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

Dr.med. Rolf Heusser EHCL-Programmkoordinator rolf.heusser-gretler@uzh.ch